Menü
Oberschule Sohland

Unsere Schule

Das erste Schulhalbjahr ist geschafft. Höhepunkt in diesem Halbjahr war unser Schulfest zu Beginn des Schuljahres. Inzwischen haben wir von dem erwirtschafteten Gewinn unser Schulhaus mit Pflanzkästen verschönert. Wir bedanken uns nochmals bei allen Sponsoren und den beteiligten Eltern.


Online Elternabend 27.02.2023

Anmeldung hier

Informationen zur Anmeldung neue Klasse 5 an der Gerhart-Hauptmann-Schule Sohland (Oberschule) für das Schuljahr 2024/2025

Sehr geehrte Eltern,

wir freuen uns, dass Sie Ihr Kind an unserer Schule anmelden wollen.

 Wir nehmen Ihre Anmeldungen in der Zeit von 

Donnerstag, den 22.02.2024

14:00 – 17:00 Uhr

Montag, den 26.02.2024

09:00 – 17:00 Uhr

Dienstag, den 27.02.2024

07:30 – 11:30 Uhr

Mittwoch, den 28.02.2024

07:30 – 11:30 Uhr

Donnerstag, den 29.02.2024

07:30 – 11:30 Uhr

Freitag, den 01.03.2024

07:30 – 11:30 Uhr

Bei Bedarf kann telefonisch unter 035936 32205 eine andere Zeit vereinbart werden.

Bitte bringen Sie zur Anmeldung folgende Unterlagen mit:

  1. das Original der Bildungsempfehlung Klasse 4
  2. die Originale und Kopien des letzten Jahreszeugnisses und der zuletzt erstellten Halbjahresinformation der zuvor besuchten Schule
  3. das Original und eine Kopie der Geburtsurkunde oder ein entsprechender Identitätsnachweis
  4. den ausgefüllte Aufnahmeantrag, unterzeichnet von beiden Sorgeberechtigten - als Original
  5. ggf. Nachweis zum alleinigen Sorgerecht - als Kopie
  6. ggf. medizinisches oder psychologisches Gutachten/Attest, Schwerbehinderten-ausweis, Bescheid über Feststellung des sonderpädagogischen Förderbedarfs, förderpädagogisches Gutachten sowie den letzten Entwicklungsbericht oder Förderplan - als Kopie
  7. ggf. Erklärung zur Zwei- oder Mehrsprachigkeit, falls die Herkunftssprache nicht bzw. nicht ausschließlich Deutsch ist

Geben Sie bitte auf dem Aufnahmeantrag einen Zweitwunsch und einen Drittwunsch an.
Bei der Anmeldung haben Sie die Gelegenheit, offene Fragen anzusprechen.

Der Aufnahmebescheid ergeht schriftlich an die Eltern am 13.05.2024

Für das Schuljahr 2024/2025 nehmen wir voraussichtlich zwei Klassen 5 auf.

Im Falle eines eintretenden Kapazitätsengpasses werden wir auf ein bewährtes, mit dem Landesamt für Schule und Bildung abgestimmtes Aufnahmeverfahren zurückgreifen.
Die Auswahl der SuS erfolgt auf der Grundlage sachgerechter Kriterien in Kombination mit dem Zufallsprinzip (Losentscheid). Die Rangfolge der abschließend verwendeten Kriterien, deren Vorliegen Sie bei der Anmeldung bitte mitteilen, ergibt sich wie folgt: 

  • ein Geschwisterkind ist auch im nächsten Schuljahr Schüler unserer Schule,
  • Gemeindezugehörigkeit (Kinder, die ihren Wohnsitz in der Gemeinde Sohland einschließlich Ortsteile haben)
  • Losentscheid.

Vor Beginn des kriterienbezogenen Aufnahmeverfahrens wird geprüft, für welche Kinder eine Ablehnung eine unzumutbare Härte bedeuten würde. Diese Kinder nehmen nicht am Aufnahmeverfahren teil, sondern werden vorab aufgenommen. Die Entscheidung über das Vorliegen einer besonderen eng umgrenzten Härtesituation wird einzelfallbezogen getroffen.
Sofern Ihr Kind nach Abschluss des Aufnahmeverfahrens nicht an unserer Schule aufgenommen werden kann, erfolgt eine Umlenkung an eine andere Schule. Sie erhalten dann zeitgleich mit unserer Ablehnung von dort eine Aufnahmebestätigung.
Die Anmeldeunterlagen werden von uns an die aufnehmende Schule versendet, so dass Sie Ihr Kind nicht noch einmal anmelden müssen. Obwohl wir in solchen Fällen in ständigem Kontakt mit den Schulen des Zweit- und Drittwunsches stehen, kann nicht garantiert werden, dass eine Aufnahme an einer der beiden Schulen erfolgen kann.
Da Ihr Kind nur an der Schule am Auswahlverfahren teilnimmt, an der es unter Vorlage der Originalbildungsempfehlung angemeldet wurde, hängt eine Aufnahme an der Zweit- bzw. Drittwunschschule davon ab, ob dort nach Aufnahme der an dieser Schule angemeldeten Schüler noch freie Plätze vorhanden sind. Sofern weder Zweit- noch Drittwunsch erfüllt werden können, besteht unser Ziel darin, für Ihr Kind eine Schule zu finden, die sich in einer angemessenen Entfernung zum Wohnort befindet, sodass der einfache Schulweg dorthin nicht mehr als 60 Minuten beträgt.
Für den Fall, dass nach Herausgabe der Aufnahmebescheide wieder Schulplätze frei werden, wird von uns eine Nachrückerliste erstellt. Die Besetzung der frei werdenden Schulplätze erfolgt dann entsprechend der Platzierung auf der Nachrückerliste. Für die Teilnahme am Nachrückverfahren reicht ein entsprechender schriftlicher (formloser) Antrag aus, mit dem Sie ihren Willen bekunden, weiterhin Interesse an einem Schulplatz an unserer Schule zu haben.

Mit freundlichen Grüßen

B.Göpfert

amtierende Schulleiterin



Aufnahmeantrag



„An Weihnachten geht es um Freundschaft,

 Liebe und den Wunsch, dass jeder glücklich ist.“

Jahresausklang der Gerhart- Hauptmann- Schule am 21.12.2023 um 10:30 Uhr in der Kirche Sohland


Grundschultage Schuljahr 2023/2024

Am 20. und 21. November konnten wir an unserer Schule 97 Grundschüler aus Sohland, Steinigtwolmsdorf, Wehrsdorf und Kirschau begrüßen:

Grundschultage

Projekttag „Zivilcourage – Handeln braucht Mut“ Klasse 5

In der vergangenen Schulwoche fand für unsere fünften Klassen das Projekt zum Thema „Zivilcourage“ geleitet vom Verein Gesellschaft Bürger & Polizei e.V. an zwei Schultagen statt. Die Schüler und Schülerinnen wurden dabei in ihren Klassen altersgerecht zum Thema Gewalt aufgeklärt. Sie erhielten wertvolle Informationen rund um die Arten der Gewalt, schätzten Situationen aus ihrem Alltag gemeinsam mit ihren Klassen ein und konnten in Teamspielen ihre Zivilcourage und ihre Zusammenarbeit beweisen. Was den Kindern besonders im Kopf blieb, war der abschließende Blick in den Spiegel: „Jeder ist für ein gelingendes Miteinander selbst verantwortlich.“


Endlich wieder Englandfahrt!

Nach mehrjähriger Pause ging es vom 29.10.- 5.11.2023 für 48 Schüler der Oberschulen Sohland, Cunewalde und Radibor endlich wieder auf die große Fahrt nach Broadstairs im Südosten Englands.
Um 3:00 Uhr morgens starteten wir von der Gerhart-Hauptmann-Schule und wir fuhren ca. 22 Stunden mit Bus und Fähre. In Broadstairs erwarteten uns die Gasteltern, in deren Familien wir für die nächsten 5 Tage wohnen durften – mit allem, was dazu gehört: Spielen mit den Gastkindern, Unterhaltungen auf Englisch und natürlich englisches Essen, das meistens lecker war und dennoch ganz anders als zu Hause.
An der Kent School of English (KSE) hatten wir an den Vormittagen und auch einmal am Nachmittag insgesamt 15 Stunden Unterricht. Wir waren in Leistungsstufen eingeteilt, sodass wir nach unseren bisherigen Sprachkenntnissen entsprechend unterrichtet wurden. Im gleichen Zeitraum gab es auch noch eine Gruppe aus Spanien und eine aus Estland, sodass auch internationaler Austausch möglich war. Für den Unterricht erhielten wir ein Zertifikat mit unserem persönlichen Sprachniveau.
Nachmittags gab es verschiedene Aktivitäten: Town Walk, Ausflug nach Canterbury und Coastal Walk und zwischen 17.00 Uhr und 20.00 Uhr hatten wir Zeit in den Gastfamilien.
Abends trafen wir uns wieder zu weiteren Veranstaltungen: Wir spielten Theater unter Anleitung eines professionellen Schauspielers und es gab leider mehrere Opfer bei Kriminalfällen, aber auch Stars, die die Rolle Ihres Leben bekamen. Das war insgesamt sehr lustig. Außerdem übten wir uns im Barn Dance und bauten bei der Team Challenge einen Turm aus Spaghetti. Den Abschluss bildete ein Karaoke-Abend, der deutlich von der spanischen Gruppe gewonnen wurde.

Das Highlight allerdings war der Ganztagesausflug am Mittwoch nach London: Mit unserem Reisebus fuhren wir zum Ufer der Themse und liefen über die Westminster Bridge zum London Eye. Und dann ging es hoch hinaus. 135 Meter hoch mit einem Wahnsinnsblick über London drehte das Riesenrad seine gemächliche 30 Minuten lange Runde. Anschließend führten uns die Guides der KSE durch London: Buckingham Palace, Big Ben, Westminster Abbey, Whitehall, Downing Street no.10 , St. James Park, Buckingham Palace … das haben wir alles gesehen. Nach so viel Input brauchten wir Freizeit und konnten für 2 Stunden rund um Picadilly Circus shoppen. Auf dem Rückweg zum Bus liefen wir noch an Trafalgar Square vorbei und da es schon etwas dunkel wurde, sahen wir mehr und mehr Sehenswürdigkeiten angestrahlt oder beleuchtet. Zum Schluss fuhr der Bus noch über die illuminierte Tower Bridge. Das war ganz besonders schön!Am Sonnabend ging es dann auf die lange Rückreise. Müde und erschöpft, aber glücklich kamen wir in der Nacht um 2;00 Uhr in Sohland wieder an. Diese Reise werden wir für lange Zeit nicht vergessen.

 Mary, Hannah, Larissa, Luise Klasse 9 der GHS Sohland

SMASH! - SCHULE MACHT AZUBIS STARTKLAR HIER UND JETZT

Am 18.10.2023 besuchten die Schülerinnen und Schüler der Klassenstufe 8 unserer Schule die neu ins Leben gerufene Berufsorientierungsmesse „SMASH!“ bei der Landestalsperrenverwaltung Bautzen.
Hier trafen die jungen Leute auf 19 verschiedenen Unternehmen aus unserer Umgebung. Sie lernten Ausbildungsberufe, Arbeitsbedingungen und viele weitere wissenswerte Dinge über das Arbeiten in den Firmen und Betrieben kennen. Die Schülerinnen und Schüler nutzen die Möglichkeit, sich über Praktikumsplätze zu informieren und knüpften erste Kontakte. Natürlich freute sich der ein oder andere auch sehr über die eingesammelten Werbegeschenke, die die Unternehmen reichlich und gern zur Verfügung stellten.
Wir danken den Hauptorganisatoren Frau Rieck (Praxisberaterin Goethe-Oberschule Wilthen), Frau Lißina-Bendrich von der Landestalsperrenverwaltung Bautzen und allen teilnehmenden Unternehmen für diese sehr gelungene Veranstaltung und hoffen auf ein Wiedersehen im nächsten Jahr!

Team-BO, Gerhart-Hauptmann Oberschule, Sohland/Spree

100 Jahre Gerhart-Hauptmann-Schule – So war’s

Die Festwoche stand an und keiner wusste, ob alles funktioniert. Was hatten wir uns nicht alles vorgenommen: Tanzen, Zimmer gestalten, Schulfest, Offene Schule, Leinwände bemalen, Schule und Schulgelände putzen …. Wer soll das alles schaffen?
Und dann legten wir los. Schon vor den Ferien haben wir Unkraut gezupft bis zum Umfallen, im grünen Klassenzimmer Löcher für die Sonnenschirme gebuddelt, Bänke auf dem Schulhof abgeschliffen und neu gestrichen. Außerdem sammelten wir an verschiedenen Orten in Sohland Müll und reinigten den Standort der Bäume, die zu 800 Jahre Sohland angepflanzt wurden.

In der zweiten Schulwoche ging es dann erst richtig los. Erst wurden die Klassenzimmer schick gemacht, eine Klasse hat das Archiv leer geräumt und eine Schulausstellung aufgebaut, es wurden Steckbriefe und Explainity-Videos zu Gerhart Hauptmann erstellt und jeden Tag gab es einen Tanzworkshop. Das war am Anfang ein ganz schönes Durcheinander, aber zur Aufführung hat alles reibungslos geklappt.
Dann kam schon der erste große Höhepunkt: Wir öffneten unsere Schule und wurden praktisch überrannt. So viele Leute haben wir noch nie in der Schule gesehen! Ganz besonders gut gefiel uns Schülern die Berufsorientierungsmesse. Es gab Stände von mindestens 12 Unternehmen und die Klassenstufen 8 und 9 haben im Rahmen der Berufsorientierung Fragen stellen können und sich selbst bei den Unternehmen vorstellen.

Für die Besucher waren fast alle Zimmer geöffnet und es gab Schulprojekte und Unterrichtsergebnisse zu bestaunen.
Am Freitag gab es dann das eigentliche Highlight: Das Schulfest. Es begann mit einer Schulführung für ehemalige Lehrer und endete mit einem Feuerwerk. Zwischendrin gab es einen Festakt und unser einstudiertes Programm: Hip Hop, Breakdance, Euphonium, Jonglieren, Akkordeon und ein Luftpumpenkonzert der Lehrer. Und natürlich allerhand Belustigungen und Verpflegung rund um die Turnhalle.